23. ADAC Nordheide Oldtimerfahrt 2021

DruckenE-Mail sendenPDF Version

Jedes Jahr laden wir Besitzer und Freunde alter Fahrzeuge nach Buchholz ein. Teilnehmer, die einmal an der ADAC Nordheide Oldtimerfahrt teilgenommen haben, kommen gerne wieder in unsere schöne Nordheidestadt. Sie loben die gute Organisation, das opulente Frühstück, die persönliche Betreuung, die schöne Landschaft der Nordheide und den gesellige Ausklang mit Siegerehrung und Grill- oder Kaffee-& Kuchenbuffet. Die 23. ADAC Nordheide Oldtimefahrt für Motorräder findet wie sonst immer am letzten Samstag im Mai statt. Die ADAC Nordheide Oldtimerfahrt für Automobile wird wegen der Schulferien in Niedersachsen in 2021 nicht stattfinden.

In 2021 wollen wir auf das beliebte und in den Vorjahren bewährte Format aufsetzen und gleichzeitig den Weg, die Fahrten mehr und mehr den Bedürfnissen der Fahrer anzupassen, konsequent fortführen. Mit ständig wachsenden Teilnehmerzahlen bestätigen die Teilnehmer, daß wir hier auf dem richtigen Kurs liegen. Bei der "ADAC Nordheide Oldtimerfahrt" führen wir Wertungsprüfungen mit mehrfachen Meßpunkten durch. Die Wertungsprüfungen können sowohl Sollzeit-, als auch Gleichmäßigkeitsprüfungen sein.

Mit der Streckenführung durch die Nordheide, den sehenswürdigen Etappenzielen und dem kulinarischen Rahmenprogramm haben wir noch einige Highlights zur Oldtimerfahrt hinzufügen können. Sehr positive Resonanz finden auch die zusätzlichen Sonderwertungen für Rookiesund Geschicklichkeit, in der die besten 3 Teilnehmer/Teams Sonderpreise erhalten. In 2021 gibt es einen Concours d'Elegance, in dem auch die schönsten 3 Motorräder prämiert werden. Die Sonderwertungen zählen nicht mit zum Gesamt- und Klassenergebnis, sondern werden separat gewertet.

Wie auch sonst im Leben macht bekanntlich Übung den Meister und so liegen bei den Wertungsprüfungen in der Regel Fahrer/Teams vorn, die schon an zahlreichen Veranstaltungen teilgenommen haben. Mit der Rookie-Wertung wollen wir damit auch diejenigen honorieren, die nicht um Meisterschaften und Pokal-Wettbewerbe kämpfen. Die Geschicklichkeitswertung bei den Motorrädern haben wir vor 3 Jahren eingeführt und es findet auch bei denjenigen Anklang, die am Anfang eher skeptisch waren. Nachdem im ersten Jahr nur ungefähr die Hälfte aller Teilnehmer diese Sonderwertung mitgemacht hat, hat in den letzten Jahren praktisch das ganze Teilnehmerfeld daran teilgenommen. Die Concours d'Elegance-Wertung ist neu und es werden durch eine Fach-Jury besondere Motorräder prämiert - dabei kommt es u.a. auf Schönheit, Pflegezustand, Seltenheitswert und Originalität an.

Vor drei Jahren haben wir den Start und das Ziel von BMW STADAC zum Hof Oelkers verlegt, was durchgehend positive Rückmeldungen der Teilnehmer gab. Im Hof Oelkers gibt es ein sehr reichhaltiges Frühstücks- und Kaffee-& Kuchenbuffet, tolle Räumlichkeiten und einen schönen Startbereich, in dem wir exklusiv unsere Fahrzeuge und Trailer, Wohnmobile etc. unterbringen können.

Bei den Motorrädern wird nach VfV-Zeichen und nach Karte navigiert. Die Strecke ist ca. 125 km  lang und wird mit einem Schnitt von maximal 29 km/h geplant. 

Bei den Automobilen wird ausschließlich nach Bordbuch  navigiert. Bei den tourensportlichen Klassen finden sich dort zusätzlich Aufgaben zur Naviation. Die Strecke ist mit allen Orientierungsaufgaben ca. 175 km lang und wird mit einem Schnitt von maximal 45 km/h geplant. Unter diesen Rahmenbedingungen wird auf vielen namhaften Oldtimer-Rallyes gefahren und das Lösen der Orientierungsaufgaben ist kein "Hexenwerk", so daß es jeder einmal probieren sollte, der es nicht kennt. Die "alten Hasen" im Feld ist das Routine, für diejenigen, die es einmal ausprobieren möchten, erklären wir einigen Aufgabenstellungen in Rahmen der Fahrerbesprechung. 

In der Touristischen Klasse ist alles einfacher - dort gibt es im Bordbuch eine genaue, lückenlose Wegführung, die durch Kartenausschnitte, in denen die zu fahrende Strecke eingezeichnet ist, ergänzt wird. Die Streckenlänge liegt bei der Touristischen Fahrt bei ca. 125 km mit maximal 29 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Wie in den Vorjahren wird es eine Youngtimer-Klasse in der ADAC Hansa-Meisterschaft geben. Hier können Fahrzeuge mit einem Erstzulassungsdatum starten, das zwischen 20 und 30 Jahren liegt.

Regelmäßig erhält die ADAC Nordheide Oldtimerfahrt zahlreiche Prädikate: ADAC Classic Revival Pokal, Norddeutscher ADAC Oldtimer Cup, ADAC Hansa-, ADAC Weser-Ems-, ADAC Ostwestfalen-Lippe- und zum ADAC SHO-Oldtimer-Pokal, Oldtimer Trophy Nord - um nur Einige zu nennen.

Treffen, Start, Ziel und Siegerehrung ist im Hof Oelkers in Wenzendorf, unweit der B3 zwischen der Autobahn A1 und der Bundesstraße B75.

Ausschreibung und Nennformular kann auf der Webseite im Bereich "Dokumente" heruntergeladen werden. Für alle weiteren Fragen und Wünsche senden Sie bitte eine kurze Mail an Oldtimer@Buchholzer-Heidering.de.